•  
  •  
     

Wann Bio- wirklich Bio ist..... Ist Bio drin, wo Bio draufsteht?

 

Um das Bio- Siegel tragen zu dürfen müssen landwirtschaftliche Bio- Erzeugnissevon einer Kontrollstelle kontrolliert und zertifiziert werden!

Dieses Siegel erhält nur, wer die Rechtsvorschriften der EU für Bio- Landbau erfüllt.

Das grüne Bio- Siegel steht hier für klar definierte, gesetzliche Auflagen in Produktion und Verarbeitung.

 

Oder man kauft Produkte mit den Siegeln der Anbauverbände.

Die Anbauverbände gehen noch ein Stück weiter, denn sie legen noch weit strengere Kriterien für die Zertifizierung an, als die EU- Richtlinien. Gerade in der Tierhaltung gelten bei den Anbauverbänden strengere Kriterien als anderswo.

Die drei bekanntesten Anbauverbände sind "Bioland", "Demeter" und "Naturland". Viele Produkte dieser und weiterer Anbauverbände finden Sie natürlich auch in unserem Naturkostladen.

 

Vorsicht bei nicht geschützten Begriffen!

Leider ist der rechtliche Schutz von Begriffen, wie "Bio", immer noch eine Ausnahme.

Die Nahrungsmittelindustrie schafft es immer wieder, bindende Richtlinien zu verhindern.

Ausdrücke, wie "Qualitätsware", "natürlich" oder aus "kontrolliertem Anbau" sind meist keine geschützten Begriffe, sondern im schlechtesten Fall nur leere Worte und werden zu Werbezwecken verwendet.

Lassen Sie sich von ihnen nicht zum Fehlkauf verleiten und schauen sich die Zutatenliste genauer an!

 

( Quelle: https://utopia.de/ratgeber/grundbegriffe-was-ist-bio/ )